blanko

Schon 11mal hat die Fahrt ins Blaue in unserem Dorf statt gefunden und immer hatten wir eine sehr gute Beteiligung.

Auch in diesem Jahr wurde wie gewohnt um 12 Uhr an der Bushaltestelle Dorfstraße/Feuerwehr gestartet. Zügig ging es dann in Richtung Südwesten. Bestes Wetter hat uns den ganzen Tag begleitet und ließ schon das erste Ziel im Sonnenlicht strahlen: Die Schlossinsel in Barmstedt.

Hier wurde ein kleiner Rundgang gemacht, dabei die altehrwürdigen Gebäude in Augenschein genommen und der schöne Blick über den Rantzausee genossen. Eine kleine Stärkung wurde vor der Weiterfahrt ebenfalls gereicht.

Unser Tagesziel war Kollmar an der Elbe. Hier konnte der Hafen mit Anleger, Badestrand, Deich mit Schafen, Elberadweg und das rege Treiben im und auf dem Wasser angeschaut werden. Etliche Fischbrötchen fanden neue Freunde. Doch auch Kaffeedurst und Tortenappetit machten sich langsam bemerkbar.

Also kehrten wir ein im Café Sünnschien, wo uns für beides ein Angebot von bester Qualität erwartete. Damit nicht genug, denn nicht Aufbruch war der nächste Programmpunkt, sondern Wirt Jürgen Timm ! Sein Unterhaltungsprogamm op Platt kam so gut an bei den Zuhörern, das viele die vorgetragenen Lieder gekonnt und mehrstimmig mit sangen.

Auf dem Rückweg sollte der kleinsten Personenfähre Deutschlands, der Fähre Kronsnest in ihrer idyllischen Lage an der Krückau ein Besuch abgestattet werden. Leider musste der Bus wegen Straßenbauarbeiten eine Umleitung fahren, so dass wir diesen Ort nicht erreichen konnten. Da mussten die Teilnehmer mit im Bus herum gereichten Großfotos Vorlieb nehmen und sich so einen Eindruck verschaffen. Aber vielleicht kommt ja der eine oder andere mal wieder in diese Gegend. Dann lohnt sich ein Besuch auf jeden Fall.

Unser nächster Haltepunkt war der Götzberg bei Henstedt-Ulzburg. "Von hier kann man ja bald bis Hamburg gucken!", war der erstaunte Ausruf eines Teilnehmers. Dieser Ausblick wurde dann noch ausgiebig genossen, ein weiteres Schwätzchen gehalten und dabei ein erfrischendes Glas Sekt oder Saft zu sich genommen.

Voll von vielen Eindrücken, erfreut, mal wieder viele Nachbarn getroffen zu haben und vom Wetter verwöhnt traf die Gesellschaft guter Dinge um 19 Uhr wieder im "Heimathafen" Krems II ein.

Unser Dank als Ausrichter dieser Fahrt gilt zum einen dem netten und umsichtigen Busfahrer. Zum anderen allen, die immer wieder gerne unser Angebot annehmen und auch mal mit anpacken, wenn eine Hand gebraucht wird. So kommt schon Vorfreude auf, eine Fahrt ins Blaue 2015 zu planen!

für den Kulturausschuss
Helena Juethe

  • 441
  • 442
  • 443
  • 444
  • 445
  • 446
  • 447
  • 448
  • 449
  • 450
  • 451
  • 452
  • 453
  • 454
  • 455
  • 456
  • 457
  • 458
  • 459
  • 460
  • 461
  • 462
  • 463
  • 464
  • 465
  • 466

Simple Image Gallery Extended